Rechtsanwälte Wöhrle & Schick GbR

 

Kanzlei Bad Kreuznach:

Rechtsanwälte Wöhrle & Schick GbR
Kreuzstraße 31-33
55543 Bad Kreuznach
Telefon:0671/298326-0
Telefax: 0671/298326-26
E-Mail: info@ws-anwaelte.de

Kanzlei Mainz:

An der Bruchspitze 3
55122 Mainz
Telefon: 06131 – 218 368-1
Telefax: 06131 – 218 368-2
e-mail: info@ws-anwaelte.de

Arbeitsgemeinschaft Kapitalmarktrecht

Verwaltungsrecht

Nicht nur dann, wenn man als Bürger eine behördliche Genehmigung für sein Bauvorhaben beantragt, als Unternehmen eine Konzession begehrt oder einen belastenden Bescheid einer Behörde, etwa in Form einer Verbotsverfügung, erhält, ist man mit dem öffentlichen Verwaltungsrecht konfrontiert. Auch beispielsweise die berufsständischen Kammern, wie Handwerks-, Steuerberater- oder Ärztekammern, sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, die verwaltungsrechtlich handeln, indem sie z.B. u.a. das jeweilige Berufsrecht überwachen. Gleiches gilt für die Hochschulen und Universitäten. Sowohl bei der Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz als auch in schulrechtlichen Angelegenheiten oder beim Dienstrecht der Beamten ist ein versierter Verwaltungsrechtler gefragt.

Nur relativ wenige Rechtsanwälte sind hierfür durch den Titel Fachanwalt für Verwaltungsrecht nachweislich besonders qualifiziert.

Wir beraten und unterstützen Sie durch unsere erfahrene Fachanwältin für Verwaltungsrecht Annette Glitsch besonders fachkundig in folgenden Bereichen des Verwaltungsrechts:

 

  •         Allgemeines Verwaltungsrecht
  •         Öffentliches Dienstrecht / Beamtenrecht
  •         Zulassungen, Konzessionen, Approbationen
  •         Schulrecht
  •         Hochschulrecht
  •         Prüfungsrecht
  •      Wirtschaftsverwaltungsrecht (Gewerberecht, Gaststättenrecht, Handwerksrecht)
  •         Wirtschaftsförderungsrecht ( Beihilfen, Subventionen)
  •         Ausbildungsförderungsrecht
  •        Staatsangehörigkeitsrecht
  •      Ausländerrecht

Aktuelles

Radiointerview RPR-Morningshow mit RA Alexander Schick[mehr]

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt hat eine seit 1996 bestehende Rechtsprechung in Bezug auf die Gewährung von Sondervergütungen an Arbeitnehmer aus betrieblicher Übung aufgegeben und ist nun exakt gegenteiliger Ansicht als...[mehr]

Das Arbeitsgericht Mannheim hat in einem aufsehenerregenden Verfahren über die Frage der Rechtmäßigkeit einer fristlosen Kündigung eines bei der Stadt Mannheim beschäftigten Horterziehers wegen dessen rechtsextremistischer...[mehr]

Vorstände zu Schadensersatz verurteilt. Hoffnung für Anleger![mehr]

Hohe Verluste werden befürchtet. Jetzt Interessengemeinschaft beitreten und Rechte sichern![mehr]

Für viele Bankkunden besteht die Möglichkeit auch nach Jahren Kredite wirksam zu widerrufen. Umschuldung ohne hohe Vorfälligkeitsentschädigung unter Umständen möglich.[mehr]

Jetzt Ansprüche auf Rückzahlung gegenüber Ihrer Bank geltend machen!!! [mehr]